Blog

Zitat des Monats: April

"Nicht, was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus."

- Marie von Ebner-Eschenbach

Was macht ein:e Bestatter:in bei Ab unter die Erde?

Wir durften vor einigen Tagen an einem ganz tollen Abschied teilnehmen. Weil der uns emotional so sehr mitgenommen hat, kommt heute erst das Video dazu.

Dabei haben wir eine Frau kennen­gelernt, die uns so sehr in ihrer Trauer und ihrer Abschiednahme beeindruckt hat, dass uns jetzt noch Tränen in die Augen steigen, wenn wir daran denken.

Das ganze hat uns auch nochmal gezeigt, wenn ihr die Möglichkeit habt, euch am Totenbett nochmal von der Person zu verabschieden, dann macht das. Wir stehen dabei immer für Infos zur Seite und erklären gerne, was genau mit dem Körper gerade passiert. Wir unterstützen jeden gerne bei einem aktiven Abschied.

Drehtag bei Ab unter die Erde

Wir dürfen Teil eines großen Projekts sein. Hier bekommt ihr einen kurzen Einblick, was bei uns im Büro los war.

Dieser Dreh ist nur ein Teil einer Doku, die für Schulen in Bayern produziert wird. Wir sind damit Teil eines großen Projekts, wo es darum geht, Schüler:innen das Thema Tod und Trauer näher zu bringen.

Zitat des Monats: März

"Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich die gleichen Fehler machen. Aber ein bisschen früher, damit ich mehr davon habe."

- Marlene Dietrich

Eindrücke einer besonderen Bestattung

Danke! Heute durften wir als Bestatter dabei sein, als sich Freunde und Familie auf der ganzen Welt von Peter Karl Märlender verabschiedet haben. Wir lernen jedes Mal etwas dazu und sind immer wieder aufs Neue gerührt.

Peter war ein echter Weltenbummler, der immer wieder Fernweh hatte. Vor allem deswegen war es so schön, dass per Zoom Freunde aus der ganzen Welt dabei sein konnten. Es ist schön zu sehen, wenn die Angehörigen ihre Ideen so frei umsetzen können.

Zitat des Monats: Februar

"Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, würde ich mindestens einmal pro Woche Lyrik lesen und Musik hören."

- Charles Darwin

Gedicht Mein Abschied

Mein Abschied bitte anders werde,
Wähl deshalb Ab unter die Erde.
Bei meinem Ende lasst es krachen,
Sollt ihr weinen und auch lachen.
Kann ja sein, es ist beschissen,
Vielleicht gibt´s Schmerzen des Vermissen.

Dann lasst Sekt und Tränen fließen,
Remember me bitte genießen!
Was gab es für verrückte Geschichten,
Mein Tod kann die doch nicht vernichten.
Bitte macht lebendig weiter.
Neben Trauer auch viel heiter.

- Antje Remke, Coach

Zitat des Monats: Januar

"Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern derjenige, welcher sein Leben am meisten empfunden hat."

- Jean-Jacques Rousseau

Es ist Zeit anders zu denken

Ein eingestaubtes mit Tüchern behangenes Schaufenster. Auf Podesten thronen zwei sorgfältig ausgewählte Urnen mit zarter goldener Verzierung. Man kann die eingestaubten Traditionen förmlich riechen.

Mehr lesen

Zitat des Monats: Oktober

"And now, the end is near
And so I face the final curtain
My friend, I’ll say it clear
I’ll state my case, of which I’m certain"

"I’ve lived a life that’s full
I’ve traveled each and every highway
And more, much more than this
I DID IT MY WAY"

- Frank Sinatra

Der Tod muss nicht nur ernst sein

Der Tod, entschlafen, die Radieschen von unten sehen, mausetot sein, finito, der letzte Atemzug, der lange Schlaf, auschecken, in die schwarze Kiste hopsen, Würmerbuffet sein oder wie immer es heißen soll.

Mehr lesen

Wir sind anders

Wie kommt eine Unternehmerin dazu, ein Bestattungsunternehmen zu gründen? Warum wurde ein so stark umstrittener Name gewählt? Wie reagieren die Menschen auf diesen Namen? Soll sich unsere Bestattungskultur in Deutschland ändern? Diesen Fragen werden wir in den nächsten Zeilen beantwortet und zudem erklären, wie "Ab unter die Erde" entstanden ist.

Mehr lesen

Zitat des Monats: September

"Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren."

- Johann Wolfgang von Goethe
   

KONTAKT

Du hast noch Fragen? Wir sind für dich da!